Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
26. Juni 2012 2 26 /06 /Juni /2012 11:02

Das Strassennetz von Manhattan ist auf der Karte betrachtet, wie ein Schachbrett angelegt. Von Ost nach West (oder umgekehrt) verlaufen die "Streets" (bspw. 34th Street). Und von Norden nach Süden werden die Strassen "Avenues" genannt. Bspw. die First Avenue ganz im Osten. Die Nummerierungen sind fortlaufend.

Klingt erstmal sehr einleuchtend und einfach. Aber es gibt zwölf Avenues und wahrscheinlich mehr als 155 Streets. Zwischendrin gibt es immer wieder mal kleinere Streets und Avenues. Was natürlich unzählige Kreuzungen hervorbringt.

Die Ost-West-Teilung der Streets erfolgt durch die Seventh-Avenue. Sie geht von der Südspitze Manhattans bis zum Central Park (die Mitte Manhattans).

 

Um irgendwo hinzugelangen, meinetwegen zum Empire State Building, nennt man die Kreuzung der nächstgelegenen Street und Avenue. Weil das Empire State Building östlich der Seventh-Avenue liegt, sagt man in dem Fall: Fifth Avenue/34th Street East. Möchte man aber zum Madison Square Garden, der ein kleines Stückchen westlich der Siebten liegt. Sagt man Eighth Avenue/31st Street West.

 

Aber eine Ausnahme bei all der Geradlienigkeit der  Streets und  der Avenues gibt es - den Broadway.

Denn dieser durchkreuzt ab der 14th im Süden bis zur http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c0/Broadway.png107th im mittleren Teil Manhattans sämtliche Staßen auf recht ungeradem Weg.

Vom Ursprung ist diese Strasse, die sich 20 km vom Südzipfel quer durch Manhattan schlängelt, später weitere 6 km durch The Bronx und bis ins Umland in Richtung Norden fortsetzt, ein alter Indianerpfad. Der schon sehr früh als Handelsweg genutzt wurde.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/61/Broadway-Plakate.JPGUnd dabei ist der Broadway anders als man häufig denkt nur die "Theater-Meile". Zweifelsohne ist das wofür er steht. Aber er hat noch mehr Gesichter, denn bei seinem Ursprung im Süden, durchquert er das Herz des Finanzdistrikt mit der Wall-Street. Zudem passiert er das Stadtviertel um SoHo (der Name ist von „South of Houston Street“ abgeleitet), mit seinen Designerboutiquen, Kunstgalerien und den neuen Geschäften. Erst danach folgt der Theater District mit seinen hunderten Theater-, Opern- und Musikhäusern, sowie Kinos. 

Dort, wo sich der Broadway und eine Avenue kreuzen, entstanden lebhafte Plätze mit kleinen Parks und interessanten Bauwerken.

Zum Beispiel die Kreuzung des Broadways und der 5th Avenue an der 23rd Street (Madison Square), wo sich der Madison Square Park und das berühmte Flatiron Building befinden.

Am Herald Square, der Kreuzung der 6th Avenue und des Broadways an der 34th Street, steht heute Macy’s, das größte Kaufhaus der Welt, das einen ganzen Häuserblock einnimmt.

Die nächste Kreuzung des Broadways mit einer Avenue ist an der 59th Street mit der 8th Avenue. Dieser Platz heißt Columbus Circle, nach dem Entdecker Christoph Kolumbus benannt.

An der 107th Street vereinigt sich der Broadway mit der West End Avenue und folgt deren Linie schnurgerade in Richtung Nordosten am Campus der Columbia-Universität und dem Barnard College vorbei.

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Reisetagebuch von Anni & Roman
  • : Reisetagebuch von Anni & Roman: 17/09/2012 - 28/09/2012 in New York City plus Roadtrip zu den Niagara Fällen
  • Kontakt

Zeit & Datum