Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
13. September 2012 4 13 /09 /September /2012 17:46

Da sich unsere Anmietstation fürs Mietauto nun geändert hat, ändert sich auch ein wenig die geplante Strecke des Roadtrips. Weil wir nun am Start des ersten Teilstückes nicht mehr durch die ganze Stadt (New York City) fahren müssen.

 

Route-Roadtrip.jpg


Stattdessen fahren wir - am Mittwoch den 26.09. - gleich von Jersey City [A] in Richtung Westen auf der Interstate 280, später 80, hindurch dem Bundesstaat Pennsylvania, um zum Motel in Buffalo [B] (Bundesstaat New York) zu gelangen und dort zu übernachten.

Damit verkürzt sich die erste Etappe um reichlich 80 km und somit fast eine Stunde Fahrtzeit. Zudem entfällt der Stress durch New York fahren zu müssen.

Die Gesamtstrecke von [A] nach [B] beträgt ca. 620 km.

 

Die restliche Route bleibt die gleiche. Am Donnerstag fahren wir zu den Niagara Fällen [C]. Was von Buffalo nicht mehr weit ist, nur ca. 30 km. Am gleichen Tag, wollen wir nachmittags noch in Richtung Osten auf der Interstate 90 fahren, um im Motel in Albany [D] zu übernachten. Dieser Abschnitt beträgt ca. 450 km.

Am Freitag gehts bei Zeiten nach New York zum Flughafen JFK [E] um spätestens 12 Uhr das Auto an der Mietstation abzugeben. Dieser Abschnitt beträgt ungefähr 260 km. Zur Sicherheit ist auch ein Zeitpuffer von 3 Stunden eingeplant.

Und am nachmittag (16 Uhr) geht es dann mitm Flieger wieder heim.

 

Das machen insgesamt circa 1.300 km innerhalb von 3 Tagen um die Niagara Fälle zu besichtigen.

 

So der Plan

Diesen Post teilen
Repost0
27. August 2012 1 27 /08 /August /2012 22:29

Auch für den Roadtrip habe ich, soweit es ging, eine Zeitplanung und Kostenkalkulation erstellt.

In ihr ist ein Tagesplan aufgelistet, mit den Tagesstrecken, den ungefähren Fahrzeiten und den reservierten Unterkünften im Motel.

Zudem sind Kosten, unterteilt für die Übernachtungen und das Auto, aufgeführt.

Roadtrip-Kopie-1

Diesen Post teilen
Repost0
9. August 2012 4 09 /08 /August /2012 11:27

Auf Anraten der ADAC-Fachangestellten undIMG 1547 nach weiteren Recherchen im weltweiten Netz, haben wir uns bzw. Roman sich vorsorglich einen Internationalen Führerschein geholt. Es ist zwar nur eine Empfehlung, dass man ein solches Dokument bei sich führt. Aber es gibt einem dann doch mehr Sicherheit und Innere Ruhe, für zum Beispiel den Fall einer Verkehrskontrolle auf den amerikanischen Highways oder schon bei der Abholung des Mietautos.

Den Internationalen Führerschein bekommt man recht problemlos in der örtlichen Führerscheinstelle. Vorrausgesetzt man hat schon den europäischen Führerschein (in Plastekartenform), einen gültigen Ausweis/Reisepass und ein (biometrisches) Lichtbild.

Hat man noch den "alten" Führerschein in Papierform, muss man zuvor den aktuellen beantragen. Was wiederum 4-6 Wochen in Anspruch nehmen kann.

IMG_1548.JPGNachdem man ca. 17,- € gelöhnt hat bekommt man seinen Internationalen Führerschein, welcher nur ein Papierheftchen in A5-Größe und in verschiedenen Sprachen übersetzt ist, gleich an Ort und Stelle. Dieser ist dann für ganze 3 Jahre gültig. Auf manchen Internetseiten wurde fälschlicherweise von nur einem Jahr Gültigkeit geschrieben. Uns wurde auch fälschlicherweise berichtet, dass es lange dauern würde bis man den Führerschein bekommt. Wodurch wir uns recht schnell und kurzfristig dazu entschlossen haben ihn zu besorgen.

Trotz des Internationalen Führerscheins muss man aber auch immer den nationalen/ europäischen Führerschein mit sich führen. Denn ausschließlich dieser ist die eigentliche Fahrberechtigung.

Diesen Post teilen
Repost0
16. Juli 2012 1 16 /07 /Juli /2012 17:27

Mein Meister, der ein absoluter USA-Reise-Fan ist, gab mir den Tipp, dass man sich als Mitglied beim ADAC kostenlos Karten- & Infomaterial für die USA (aber auch für sämtliche andere Länder) holen könne. Von daher werden wir die Tage mal zur Geschäftsstelle hier in Dresden fahren und gucken was es da abzustauben gibt.

Falls nicht können wir auf die Unterstützung vom Meister zählen. Er hat sich schon sämtliche Karten geholt.

Diesen Post teilen
Repost0
13. Mai 2012 7 13 /05 /Mai /2012 22:20

Mittwoch - 26/09/2012

 

Wir holen das Auto am JFK International Airport [A] (verdeckt von [E]) ab und fahren in nördlicher Richtung bis Syracuse. Weiter geht es nach Westen bis Amherst [B]. Hier sollten wir in den späten Nachmittagsstunden angekommen sein. Und suchen das "Motel 6". Dieser Streckenabschnitt beträgt ungefähr 412 Meilen (ca. 660 km).

 

Donnerstag - 27/09/2012

 

Von Amherst [B] fahren wir gleich am Morgen zu den Niagara Fällen [C] (ca. 21 Meilen / ca. 33 km). Hier verweilen wir bis Mittags, spätestens früher Nachmittag und machen uns auf den Weg in östlicher Richtung (ca. 480 km) nach Albany [D]. Wo wir unser Nachtquartiert im "Motel 6" aufschlagen werden. 

 

Freitag - 28/09/2012

 

Am Morgen fahren wir gen Süden noch 165 Meilen (ca. 265 km) zurück nach New York um das Auto gegen 12 Uhr am JFK International Airport [E] wieder abzugeben. Danach haben wir noch etwa 4 Stunden bis der Flieger wieder in die Heimat geht.

 

So der Plan 

 

Route - NYC (JFK) - Niagara Falls-Kopie-1

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Reisetagebuch von Anni & Roman
  • : Reisetagebuch von Anni & Roman: 17/09/2012 - 28/09/2012 in New York City plus Roadtrip zu den Niagara Fällen
  • Kontakt

Zeit & Datum